banner
Heim / Blog / Edmunds: 2023 Volvo XC40 Recharge vs. Audi Q4 e
Blog

Edmunds: 2023 Volvo XC40 Recharge vs. Audi Q4 e

Mar 30, 2023Mar 30, 2023

Diese Kopie ist nur für Ihren persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch bestimmt. Um präsentationsfertige Kopien der Toronto Star-Inhalte zur Verteilung an Kollegen, Kunden oder Kunden zu bestellen oder sich nach Genehmigungen/Lizenzen zu erkundigen, gehen Sie bitte zu: www.TorontoStarReprints.com

Audi war mit seinem Ur-E-Tron einer der ersten europäischen Luxusautohersteller, der ein Elektrofahrzeug anbot. Im vergangenen Jahr erweiterte das Unternehmen sein Angebot um den günstigeren Q4 e-tron. Der Q4 e-tron ist ein vollelektrischer kompakter Luxus-SUV und liegt zwischen zwei benzinbetriebenen Modellen, dem kleineren Q3 und dem größeren Q5. Es hat viel zu bieten, aber es ist nicht das einzige kleine europäische Luxus-Elektrofahrzeug, das um Ihre Aufmerksamkeit buhlt. Eine weitere Top-Option ist der Volvo XC40 Recharge. Es basiert auf dem eleganten XC40 der Marke, wird jedoch mit Strom statt mit Benzin angetrieben. The car experts at Edmunds compare them to find out which one is the better buy.

LEISTUNG UND REICHWEITE Audi bietet den Q4 e-tron in zwei Antriebskonfigurationen an: eine einmotorige Basisversion mit 201 PS und eine zweimotorige Allradversion mit 295 PS. Die letztere Variante beschleunigte bei Edmunds' Tests in respektablen 5,7 Sekunden von 0 auf 60 Meilen pro Stunde. Es lieferte außerdem ein reaktionsschnelles Handling und erwies sich auf engen Parkplätzen als gut manövrierfähig.

Der XC40 Recharge ist ebenfalls wendig und wendig, hat aber den Vorteil, dass er deutlich leistungsstärker ist. Der XC40 Recharge wird in einer einzigen beeindruckenden Konfiguration angeboten: einem Allradantrieb mit zwei Motoren und 402 PS. Es überrascht nicht, dass der Volvo im Test schneller war und nur 4,5 Sekunden brauchte, um 60 Meilen pro Stunde zu erreichen. Darüber hinaus bietet der XC40 Recharge einen vollständigen Ein-Pedal-Fahrmodus, der es ihm ermöglicht, zum Stehen zu kommen, ohne dass der Fahrer das Bremspedal berührt. Beim Audi muss man immer noch die Bremse betätigen, um vollständig anzuhalten.

Auf dem Papier ist die Akkureichweite des XC40 Recharge von 223 Meilen enttäuschend. Das ähnlich teure Tesla Model Y Long Range hat beispielsweise eine von der EPA geschätzte Reichweite von 317 Meilen. Allerdings schnitt der kleine Volvo-SUV in den realen Reichweitentests von Edmunds besser ab. Ein 2021er Modell mit einer niedrigeren EPA-Schätzung von 208 Meilen schaffte eine Reichweite von 240 Meilen, sodass Sie wahrscheinlich davon ausgehen können, dass ein neueres Modell mit der höheren geschätzten Reichweite diese Reichweite übertrifft. Ein Q4 e-tron mit zwei Motoren hat eine von der EPA geschätzte Reichweite von bis zu 242 Meilen und konnte diese bei Tests von Edmunds mit 270 Meilen auch übertreffen. Der einmotorige Q4 e-tron, dessen Reichweite Edmunds nicht getestet hat, bietet hier mit einer von der EPA geschätzten 265 Meilen das meiste aus der Gruppe.

Diese Kategorie hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Der Audi kann mit einer Akkuladung wahrscheinlich weiter fahren, aber der Volvo ist unterhaltsamer zu fahren.

Sieger: Unentschieden

INNENRAUM UND TECHNIK Der Innenraum des Q4 e-tron ist ein Beweis dafür, dass Audi weiß, wie man einen Innenraum gestaltet. Es ist modern und stilvoll mit einem deutlich gehobenen Flair. Die Materialien sind größtenteils erstklassig, obwohl es einige harte Kunststoffe gibt, die sich fehl am Platz anfühlen. Der breite 11,6-Zoll-Zentral-Touchscreen reagiert schnell und verfügt über leicht zu navigierende Menüs. Außerdem ist ein vom Lautsprecherhersteller Sonos abgestimmtes Premium-Audiosystem erhältlich, das ein beeindruckendes Hörerlebnis bietet.

Der Innenraum des XC40 Recharge ist klar gestaltet und mit erstklassigen Akzenten versehen, die unauffällig sind, aber spürbar sind, sobald man drinnen sitzt. Die Sitze sind bequem, fühlen sich aber für manche möglicherweise nicht luxuriös genug an. Der XC40 Recharge nutzt ein Google-basiertes In-Car-Betriebssystem, das viele Apps wie Google Maps, Spotify und den sprachgesteuerten Google Assistant integriert. Diese Funktionen können sehr praktisch sein, erfordern jedoch eine stabile Datenverbindung, um optimal zu funktionieren.

Beide Elektro-SUVs sind für ihre Größe recht geräumig. Der Laderaum hinter den Rücksitzen ist ungefähr gleich, aber ein Vorteil des Volvo gegenüber dem Audi ist ein kleiner vorderer Kofferraum oder „Frunk“, in den eine kleine Tasche oder andere Kleinigkeiten passen. Es ist eine knappe Entscheidung, aber der Innenraum von Audi überzeugt durch seine Vornehmheit und das weniger knifflige Infotainment-Setup.

Gewinner: Audi Q4 e-tron

PREISE UND WERT Der Audi hat den niedrigeren Einstiegspreis von 50.995 US-Dollar, aber mit dem Basis-Q4 40 e-tron muss man mit weit weniger Leistung auskommen als der Volvo, der bei etwa 55.000 US-Dollar startet. Wenn Sie jedoch eines der beiden Modelle mit einigen der Premium-Funktionen ausstatten möchten, die Sie sich von einem Luxusauto wünschen, ist der XC40 die bessere Wahl für weniger Geld. Während der Audi Q4 50 e-tron leistungsmäßig näher dran ist, übertrifft er den XC40 preislich schnell und leistet weniger als sein skandinavischer Rivale.

Der Garantieumfang ist für beide in etwa gleich, allerdings beinhaltet der Volvo zwei Jahre kostenlose Wartung. Keiner von beiden hat nach der neuesten Gesetzgebung Anspruch auf eine Bundessteuergutschrift.

Gewinner: XC40 Recharge Electric

EDMUNDS SAGT: Unter diesen beiden Elektrofahrzeugen würden wir den XC40 wegen seiner schnelleren Beschleunigung, der ausreichenden realen Reichweite und dem komfortablen und stilvollen Innenraum wählen. Wenn für Sie jedoch die Reichweite oberste Priorität hat, ist der Q4 e-tron wahrscheinlich die bessere Wahl.

_____

Diese Geschichte wurde The Associated Press von der Automobil-Website Edmunds zur Verfügung gestellt. Alex Nishimoto ist Mitarbeiter bei Edmunds.

Jeder kann „Gespräche“ lesen, aber um Beiträge zu leisten, müssen Sie ein registrierter Torstar-Kontoinhaber sein. Wenn Sie noch kein Torstar-Konto haben, können Sie jetzt eines erstellen (es ist kostenlos).

Anmelden

Registrieren

Das Urheberrecht ist Eigentum von Toronto Star Newspapers Limited oder lizenziert von Toronto Star Newspapers Limited. Alle Rechte vorbehalten. Die Veröffentlichung oder Verbreitung dieser Inhalte ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Toronto Star Newspapers Limited und/oder seinen Lizenzgebern ausdrücklich untersagt. Um Kopien von Toronto Star-Artikeln zu bestellen, gehen Sie bitte zu: www.TorontoStarReprints.com